Home

Das Kohlberger Musikerlied

Das Kohlberger Musikerlied ist eine Überlieferung aus den 20er Jahren. Es ist bis zum heutigen Tag gegenwärtig in der Kapelle und wird bei verschiedenen Anlässen gesungen.

1. Vers
Musik, Musik du bist es ja, mein Freund, mein Freund auf dieser Welt. Und wem, und wem und wem sie nicht gefällt, ist arm in dieser Welt. Musik, Musik du bist es ja, mein Freund auf dieser Welt. Und wem, und wem und wem sie nicht gefällt, ist arm, ist arm, ist arm in dieser Welt.

2. Vers
Mein Nachbar ist ein braver Mann, ein Mann - ein Mann der alles kann. Er fängt auch zu tanzen, tanzen an, wenn eine Sait erklingt. Er gibt, er gibt sonst keinen Groschen aus, den schaut er zehnmal an, doch kommt, doch kommt ein Musikant ins Haus, dem gibt er was, dem gibt er was, den andern schmeisst er raus.

3. Vers
Des Abends spät wenn alles schläft, als nur, als nur die Nachtigall, in ihrem Käfig ruhig sich bewegt, sie singt ihr frohes Lied. Warum, warum soll ich nicht fröhlich sein, ich sag es frei heraus, mein Weib/Mann muss musikalisch sein, sonst wirds ja nichts, sonst wirds ja nichts, sonst wirds ja nichts daraus.

Text und Musik von Gottfried Mayer
© Musikverein Kohlberg e.V. 1920 | Impressum | Kontakt |